Malediven

informieren ~ inspirieren ~ Träume erfüllen
Was suchen Sie?
Karte öffnen

JW Marriott Maldives Resort & Spa: Luxusoase auf den Malediven

Text: Andreas Hottenrott

Eine kleine Insel, aber ganz viel Freiraum für unvergessliche Momente: Im JW Marriott Maldives können sich anspruchsvolle Reisende ihre tropischen Urlaubsträume auf den Malediven erfüllen. Die Möglichkeiten reichen von Schnorcheln und Tauchen über Wellness bis hin zu Abenteuern für die ganze Familie.

Malediven-Luxusurlaub im JW Marriott Maldives Resort & Spa

Endlich ist „The JW Treatment“ auch auf den Malediven angekommen. Genauer gesagt: auf der malerischen Insel Vagaru im entlegenen Shaviyani-Atoll, knapp eine Stunde mit dem Wasserflugzeug von Malé entfernt. Dort hat Ende 2019 das JW Marriott Maldives Resort & Spa eröffnet. Die Philosophie der Edelmarke von Marriott International, die Gäste an den Luxushäusern rund um den Globus schätzen, ist auch zwischen Palmen und perlweißem Sandstrand spürbar. Mit ganz viel Leidenschaft kreiert man im Fünfsterne-Deluxe-Resort luxuriöse Ferienerlebnisse.

Der Haupt-Pool des JW Marriott Maldives.

Die Privatinsel Vagaru des JW Marriott Maldives misst gerade einmal 575 mal 225 Meter. Zwar zählt dieses paradiesische Fleckchen Land damit zu den kleineren im Indischen Ozean, einschränken müssen sich Gäste aber keinesfalls. Im Gegenteil: Lediglich 61 Unterkünfte liegen zwischen üppiger Vegetation verborgen oder sind auf Stelzen als Wasservillen in die Lagune gebaut – und jede verfügt über mindestens 234 Quadratmeter Fläche. Für Familien ist das ideal, doch auch Paare oder Gruppen von Freunden werden die Privatsphäre und das großzügige Raumkonzept zu schätzen wissen.

Frühstück im Privatpool

Durch raumhohe Fenster flutet natürliches Licht ins Innere der stilvoll eingerichteten Beachvillen und Wasservillen, während die Blicke der Urlauber nach außen über das Atoll oder die tropischen Gärten schweifen. Gleich vor der Tür gibt es eine Außendusche und ein Terrassendeck. Dort laden gemütliche Möbel zum Träumen bei Sonnenauf- oder –untergängen ein. Und wer gleich morgens in den Privatpool springt, wird nicht nur richtig wach, sondern vielleicht auch mit einem besonderen Frühstück verwöhnt: Beim „Floating Breakfast“ treiben verschiedene Leckereien auf einem schwimmenden Tablett im Becken.

Frisch gestärkt kann man sich dem breiten Angebot an Unterhaltungs- und Entspannungsmöglichkeiten des JW Marriott Maldives widmen. Fitness-Jünger stellen sich der „Daily Challenge“ des Trainers im rund um die Uhr geöffneten Gym, Erholungsbedürftige buchen Anwendungen im Spa by JW. Von beiden Einrichtungen aus überblickt man das Meer.

Korallenriffe für ungestörtes Tauchen und Schnorcheln

Vieles andere spielt sich, wie im Inselstaat üblich, dann auf oder im Ozean ab. Unter anderem werden täglich Ausflüge zum Tauchen und Schnorcheln angeboten. An den farbenfrohen Korallenriffen begegnet man ebenso bunten Schwärmen kleiner Fische, aber auch Meeresschildkröten, Riffhaien und Muränen. Mit etwas Glück schweben Mantas mit eleganten Flügelschlägen vorbei. Oftmals muss man die faszinierende Unterwasserwelt der Malediven nicht einmal mit anderen Menschen teilen, denn außer dem JW Marriott Maldives gibt es im kaum erschlossenen Shaviyani-Atoll nur noch ein weiteres Resort (Stand März 2021).

Vom Kinder-Club bis „nur für Erwachsene“

Vielleicht erobert später ja einer der jungen Gäste des JW Marriott Maldives mal eine Insel in der Nähe – üben können die Kleinen jedenfalls auf dem großen Piratenschiff im „Little Griffins“. Der Kinderclub des Resorts verspricht jede Menge Abenteuer, sei es für halbwüchsige Freibeuter, beim Plantschen im Pool für Kinder oder beim Sportprogramm. Auf Erkundungstouren über die Insel lernen die kleinen Teilnehmer mehr über die Tiere und Pflanzen der Malediven. Und wer von all den Eindrücken überwältigt ist, zieht sich in eine gemütliche Schlafecke zurück und tankt neue Energie für die nächste Runde.

Praktisch der Gegenentwurf zum Kid’s Club ist die Lounge 18. In diesem Clubhaus haben nur Erwachsene Zutritt, die sich die Zeit drinnen beim Billard, mit Karaoke, mit einer guten Zigarre oder einer Shisha vertreiben. Auch im erfrischenden Wasser des Pool 18 bleiben volljährige Gäste ganz unter sich.

 

Ähnlich abwechslungsreich wie die Aktivitäten ist die Kulinarik im JW Marriott Maldives. Das gilt umso mehr, wenn man bedenkt, dass auf die 61 Unterkünfte des Resorts gleich fünf Restaurants, drei Bars und ein Weinkeller kommen – von Dinner-Optionen am Strand ganz zu schweigen. Feinschmecker können sich durch Pizzen aus dem Steinofen, japanische Köstlichkeiten, lokale Spezialitäten oder Frisches vom Grill schlemmen.

Baumhaus mit exzellenter Küche

Eine Besonderheit ist das „Kaashi“ mit thailändischer Küche. Am Südende der Insel thront das Restaurant auf einer Holzplattform zwischen den Kronen umliegender Bäume und ist über Hängebrücken erreichbar. In einem echten Baumhaus zu speisen und dabei dem Meer zu lauschen – daran findet wohl jeder Gefallen, egal, ob man zuvor auf einem Piratenschiff getobt oder einen Song in der Lounge 18 zum Besten gegeben hat.

Insider-Tipp

Die App für alle Fälle

Im Urlaub sollte man sein Smartphone ruhig mal ausschalten – oder für etwas äußerst Nützliches verwenden. Mit der Marriott Bonvoy App kann man bereits von unterwegs einchecken und sich benachrichtigen lassen, sobald das Zimmer fertig ist. Außerdem wird das Smartphone per App zum Schlüssel für die Tür. Auch Service oder Pflegeartikel lassen sich über den nützlichen Helfer anfordern.

Das JW Marriott Maldives bietet 29 Strandvillen und 32 Wasservillen in verschiedenen Kategorien. Mit 234 bis 285 Quadratmetern sind alle davon äußerst geräumig und zählen zu den größten der Malediven. Die Unterkünfte verfügen über ein oder zwei Schlafzimmer und separate Wohnbereiche, in den Duplex-Villen verteilen sich die Räume über zwei Etagen. Alle Villen sind stilvoll eingerichtet und mit einem privaten Pool sowie einer eigenen Terrasse ausgestattet.