Malediven

informieren ~ inspirieren ~ Träume erfüllen
Was suchen Sie?
Karte öffnen

Die Overwater-Villas von Gili Lankanfushi

Text: Lukas Scheid

Sie sind für viele eines der typischen Merkmale von Malediven-Resorts: Wasservillen. Auf Stelzen direkt über dem Wasser gebaut bieten diese eine einzigartige Atmosphäre, direkten Meereszugang und ein unvergleichliches Malediven-Feeling. Im Gili Lankanfushi gibt es ausschließlich Overwater-Villen.

Die uneingeschränkte Sicht auf die türkisblaue Lagune und aufs offene Meer, das sanfte Rauschen der Wellen beim Aufwachen und Einschlafen und der kompromisslose Luxus einer hochwertigen Suite. Wasservillen sind für viele Malediven-Fans das Ultimo an Exklusivität und Komfort. Die private Terrasse lädt zum Sonnenbaden und Entspannen ein. Keine Nachbarn stören die Aussicht, niemand läuft am Strand vor dem eigenen Sonnendeck entlang. Eine Treppe führt hinab ins erfrischende Nass des Indischen Ozean – den größten Pool der Welt. Ob im Bett liegend, beim Duschen oder in der Badewanne, das Meer ist immer in Sichtweite.

Wer das Meer liebt: Overwater-Villen im Gili Lankanfushi

Viele Malediven-Urlauber kommen aus einem Grund in die Resorts des Landes. Und zwar, um das einzigartige Gefühl eines Aufenthalts in einer Wasservilla zu erleben. Im Gili Lankanfushi kommt jeder Gast in diesen Genuss, denn auf der Insel des Fünfsterne-Deluxe-Resorts gibt es ausschließlich Overwater-Villen. Egal ob gemütliche Villa Suite oder gigantische Privatresidenz – niemand muss auf das Overwater-Feeling verzichten.

Die aus Holz und anderen Naturmaterialien gebauten Villen des Gili Lankanfushi wirken edel, ohne protzig daher zu kommen. Durch die zurückhaltenden Farben kommen die Farben der Natur umso mehr zur Geltung: Das leuchtende Blau des strahlenden Himmels, das Türkis des Meeres und das Rosa des abendlichen Sonnenuntergangs. Die Dächer in Palmwedeloptik spiegeln die Authentizität des Villenkonzepts wider. Nichts wirkt fehl am Platz, alles passt in die Idee des Resorts, einen natürlichen und privaten Rückzugsort für Ruhesuchende Familien und Paare zu schaffen.

Ein eigener Butler kümmert sich um die Wünsche der Gäste, während man gemütlich im Tagesbett unterm Sonnenschirm auf der Dachterrasse der eigenen Villa den Lieblingsbeschäftigungen nachgeht. Über einen Steg erreicht man die sichtgeschützte Außendusche, welche direkt neben dem geräumigen Badezimmer angelegt ist. Vor der Tür jeder Villa steht ein Bambusfahrrad bereit, um in die Restaurants auf der Insel oder ins Spa zu radeln.

Luxus-Wasservillen im Gili Lankanfushi

Die kleinste Villenkategorie verdient diese Titel eigentlich gar nicht. Mit 210 Quadratmetern sind die 24 Villa Suites wahrlich nicht die “Zwerge” des Resorts. An drei verschiedenen Stegen gibt es die Villa Suiten mit oder ohne Pool mit unterschiedlichen Aussichten – zur Insel hin, auf Sonnenaufgangs- und Sonnenuntergangsseite. Die fünf Gili Lagoon Villen bieten die gleichen Vorzüge wie die Villa Suiten, verfügen jedoch über eine über dem Wasser schaukelnde Hängematte vor der Terrasse. Die Residence Villen sind mit 250 Quadratmetern etwas größer und ebenfalls mit oder ohne Pool verfügbar. Ein komfortables Wohnzimmer und eine Kochnische sorgen für ein noch heimeligeres Ambiente. Auch hier bieten die Gili Lagoon Residences die gleichen Voraussetzungen, jedoch mit gemütlicher Hängematte über dem Wasser der Lagune.

Die sieben Crusoe Residences bieten zudem ein ganz außergewöhnliches Feature, denn sie sind nicht über einen Steg mit der Insel verbunden, sondern stehen frei im Wasser – entweder mit Blick auf die Insel oder aufs offene Meer. Ein eigenes Boot bringt Gäste jederzeit auf die Insel und zurück. Ein eigener Weinschrank in der Villa sorgt dafür, dass die kühle Erfrischung nie weit entfernt ist. Dazu kommen Katamaran-Netze über dem Wasser an der Terrasse und ebenfalls eine eigene Hängematte über dem Wasser.

Für absolute Privatsphäre: Private Residence im Gili Lankanfushi

Die Family Villa bietet ganze 350 Quadratmeter Wohnfläche und somit Platz für eine ganze Familie. Zwei Schlafzimmer, zwei Wohnzimmer, jeweils ein In- und Outdoor-Jacuzzi und ein eigenes Fitness-Gym erwarten die Gäste. Zudem bietet die Villa exklusiven Zugang zur Dreipalmen Insel. Die beiden Family Villas mit Pool haben zwar keine Insel vor der eigenen Haustür, sind aber dafür noch ein Stück größer und verfügen über einen eigenen Infinity-Pool. Das Prachtstück ist jedoch die Private Residence. Sage und schreibe 1700 Quadratmeter, mit fünf Schlafzimmern, eigenes Yacht-Jetty und Entspannungbereichen Innen- sowie Außen. Eine Rutsche vom oberen Stockwerk sorgt für einen unterhaltsamen Ritt ins erfrischende Wasser der Lagune. Die nächsten “Nachbarn” sind 300 Meter entfernt, die Hauptinsel sogar 500. Doch dank eigenem Spa, eigenem Fitness-Gym, eigenem Dining-Pavillon und jeder Menge Platz gibt es überhaupt keinen Grund, die Private Residence zu verlassen.

45 Suiten auf Stelzen in die Lagune gebaut, alle sind über einen Steg miteinander verbunden. Ausnahmen sind die freistehenden Crusoe Residenzen und das Private Reserve, die nur per Boot erreichbar sind. Das Private Reserve mit einer Fläche von 1700 Quadratmetern ist die größte Wasservilla der Welt (Stand 2018), zweitstöckig und verfügt über vier Schlafzimmer, einen Privatpool und eine Wasserrutsche.

In der Nähe

Die Overwater-Villas von Gili Lankanfushi

  1. Sheraton Maldives Full Moon …

    Karte öffnen