Back To Top

© Bernhard Krieger MEHR ERFAHREN Top 10-Packliste für die Malediven © Bernhard Krieger MEHR ERFAHREN

Fun Sports auf den Malediven

Tauchen, Schnorcheln und Tennis ist was für Langweiler! Wer dieser Meinung ist, kann sich seine Zeit auf den Malediven auch auf andere Weise vertreiben…

Zugegeben: Sie sehen sehr gewöhnungsbedürftig aus, diese Unterwasser Scooter. Wie in Zeitlupe bewegen sich die gelben Fahrzeuge durch den Ozean. Den Kopf eingehüllt in eine große Glaskugel sitzt der Fahrer auf dem Fortbewegungsmittel. Die Luft im Glasbehälter wird permanent durch eine Gasflasche mit Sauerstoff angereichert, die zwischen den Beinen angelegt ist. Um die richtige Richtung anzugeben, bewegt der Fahrer einen Lenker, ähnlich wie bei einem gewöhnlichen Motor-Roller. Mit Hebeln, die am Lenker befestigt sind, kann die Schnelligkeit geregelt werden. Der Scooter fährt bis zu zwei Stundenkilometer und schafft es bis in eine Tiefe von bis zu fünf Metern. Touristen wird eine neuartige und auf den ersten Blick recht merkwürdige Methode geboten, die Unterwasserwelt des Indischen Ozeans kennenzulernen – das stößt besonders bei asiatischen Touristen auf rege Begeisterung.

Mit dem Jet-Ski über den Indischen Ozean

Weniger neuartig ist die Fahrt mit dem Jet Ski. Bei Geschwindigkeiten von bis zu 130  Stundenkilometer sausen die Jets über die Meeresoberfläche. Die Resorts bemühen sich, Fahrzeuge anzubieten, die ein verhältnismäßig geringeres Lautstärke-Level haben und weniger Emissionen verursachen. Äußerst beliebt sind Touren, die von Guides begleitet werden. Diese führen zu atemberaubenden Plätzen, zu denen die Wenigsten Zutritt haben.

Die perfekte Gruppenaktivität: Banana Boat

Rasant geht es auch auf Banana Boats zu. Das Ziel der Gruppenaktivität ist simpel: Sitzen bleiben und vor allen Dingen Spaß haben. Die Fahrten dauern zwischen zehn und 15 Minuten: kurz aber intensiv. Mit einem Speedboot wird die aufblasbare Banane samt Matrosen durch Wellen und Kurven gezogen. Eine Aktivität, die mit geringstem Aufwand verbunden ist: Um maximalen Spaß zu erleben, muss außer guter Laune und etwas Sonnencreme nichts mitgebracht werden.

Parasailing – die Malediven von oben

Von oben sieht irgendwie immer alles besser aus. Spätestens seitdem überall im Netz Drohnen-Aufnahmen kursieren, ist das ein ungeschriebenes Gesetz. Wie spektakulär sollen dann erst die Malediven aus der Vogelperspektive aussehen, wenn die Inselwelt bereits vom Boden eine Augenweide ist? Die Frage können diejenigen beantworten, die das waghalsige Parasailing testen. Mit einem auf den Rücken geschnallten Schirm steigen Abenteurer in die Lüfte. Spätestens dann können die mutigen Besucher – ganz ohne Drohne – die Hypothese verifizieren, dass die Malediven ein Paradies sind.

News

Partner

News

  • Für Urlauber werden ökologische und soziale Fragen bei der Auswahl ihrer Reiseziele immer wichtiger. Auf den Malediven sind sich die Marriott Bonvoy’s Resorts ihrer Verantwortung bewusst. Mit verschiedenen Initiativen leisten die Trauminseln ihren Beitrag für Umwelt, Ozeane und die Gemeinschaft.

  • Das LUX* South Ari Atoll verfolgt bei Hochzeitsfeierlichkeiten einen besonders innovativen und nachhaltigen Ansatz. Das brachte dem Luxusresort auf den Malediven nun eine Auszeichnung bei den LUXlife 2022 Global Wedding Awards ein.

Facebook

Partner